Navigation HTML

Montag, 5. August 2013

Frankreich erwandert

Ich war neulich erstmalig in Frankreich. Die dünne Besiedlung fiel gleich ins Auge. Mehr wild wirkende Landschaft. Aber auch die Menschen, Häuser... es war wie eine kleine Zeitreise.

Eigentliches Hauptziel war ein Rohkost-Treffen. Die ersten Tage überkamen mich tlw. noch Gedanken, ob es denn eine gute Idee sei, hierher zu kommen. Als ich dann aber auftaute, erwartete mich reger Austausch, herzliche Kontakte, viele neue Eindrücke und Inspirationen.

Ich führte eine kleine Wanderung an, hielt einen Vortrag über's Barfußlaufen, versuchte mich beim Fischen als blutiger Anfänger - leider erfolglos - und genoss das schöne Wetter. Eine himmlische üppige Versorgung mit feinsten, unverarbeiteten, "nackten" Rohkostwaren verwöhnte den Gaumen.

Sonst versuchte ich mich etwas in der französischen Sprache - es sprechen hier wahrlich nur wenige Franzosen die englische Sprache und wenn, oft nur wenige Wörter - passend zur oben erwähnten Zeitreise. ;-)

Ein wunderschöner Frankreich-Urlaub. Dazu ein paar Impressionen meiner Wanderung, bei der wir übrigens unterwegs leckere wilde Pflaumen, Mirabellen wie Sauerkirschen entdeckten und davon naschten.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen