Navigation HTML

Samstag, 21. September 2013

Gehirn auf ein zweites...

Nachdem mein damaliger Kostversuch eines Gehirns negativ ausfiel, es sich damals aber um u.a. zuvor gefrorenes Gehirn handelte, habe ich einen zweiten Anlauf mit Frischhirn gewagt... und er ist geglückt.

1 Kommentar:

  1. Man kann aus allem ein Trara machen ... Gehirn (ebenso wie Knochenmark) schmecken mir auch, obgleich ich sicher nicht in der Ketose bin. Aber eigentlich kommt ja das Vergnügen nach der Arbeit ... also das nächste mal viell. besser 'nen Schädel besorgen und selbst aufsägen ... hab' ich schon mit Reh- und Wildschweinschädeln gemacht ... dann hast Du auch gleich noch die Augen zum Kosten ...

    Apropos Knochenmark: Säge mal Röhrenknochen vom Wildschwein auf ... da kommt Dein Rinder-Knochenmark bei weitem nicht ran (ist allerdings nicht so ergiebig - also eher eine Art Delikatesse).

    Alles Liebe,
    Ralph

    AntwortenLöschen