Navigation HTML

Freitag, 18. Dezember 2015

Eigenbau Lese-Ecke / Lese-Hochbett

Wollte in meinem Wohnzimmer in der Ecke auf Höhe des Fensters eine Lese-Ecke haben ... denn dank des schönen Ausblicks meiner Wohnzimmer-Fenster, macht es richtig Spaß auf Fensterhöhe, dennoch geschützt im Eck, zu sitzen, zu lesen und nach draußen zu blicken ... so der Gedanke ...

Habe mir im Baumarkt ein paar Balken sowie Rauspund besorgt.

Die Balken habe ich entsprechend zugesägt, dann mit grauer Bio-Lasur gestrichen und mit Schrauben, Dübeln  und Winkeln zusammengefügt. Ich stellte dabei fest, warum üblicherweise gedübelt wird. Schrauben und Winkel bieten für meinen Geschmack nicht die gewünschte Starrheit. Die brachten dann die Rauspund-Bretter, die ich zuvor auf der schönen Seite mit Leinöl behandelte und dann vertikal, anstatt wie ursprünglich horizontal angedacht angebracht. Dadurch ergab sich dann noch die erhoffte Starrheit der Konstruktion.

Aus gehobelten Dachlatten habe ich dann einen abnehmbaren Lattenrost gebaut. Die Latten habe ich an den Enden im 45° Winkel abgesägt, um für schönere Optik zu sorgen. In der Mitte des Lattenrostes befindet sich noch ein  zusätzlicher Stüzbalken, wie an den letzten Bildern zu sehen ist.

Es fehlen noch die Enden der langen Balken was die graue Lasur angeht.
Und ich werde wohl noch eine Rückwand anbauen, damit man nicht mit dem Rücken direkt an der Zimmer-Wand anlehnt. Noch mehr Kuschelkissen folgen auch noch. ;-)

Grau und Holz-geölt soll die führende Gestaltungsgrundlage für alle meine weiteren Möbel sein.

Folgen soll noch ein Regal im ähnlichen Stil, und der Schreibtisch wird dann wieder mit Rechner bestückt den Raum füllen ... :-)

Von der Planung zur Umsetzung ... natürlich mit der linken Hand. ;-)















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen